web-netz sports Blog

Unser Blick auf das Online-Marketing im Sport-Business
Banner mit der Aufschrift 'Deutschlands beste Fußballblogs'

Fußballblog-Rankings: Reichweitenkönige & Wachstumssieger bieten beste Business-Bühnen

Die Rückrunde in der Fußballsaison 2019/20 zieht Millionen von Fußballfans in Deutschland in den Bann – in der 1. Bundesliga wie auch der 2. und 3. Liga! Das Begehren von Fußballinteressierten und Fans nach Informationen, Unterhaltung und Sensationen wird dabei nicht nur von TV-Sendern, Streaminganbietern, den neuen Medien und vereinseigenen Kommunikationskanälen bedient. Mehr und mehr haben sich auch die aus Fußballfan-Liebe entstandenen Fußballblogs als wertgeschätzte Content-Lieferanten etabliert. Die große Beliebtheit bei Fans hat auch dazu geführt, Blogs als attraktive Online-Marketing-Plattform zu nutzen – unabhängig, ob von reinen Anhängern, Hobbyschreibern, Sportjournalisten oder Redaktionsteams gegründet und geprägt.

Daher haben wir von web-netz sports nach 20172018 und 2019 erneut unseren Blogger-Radar aktiviert und den aktuellen Stand ermittelt. Die Ergebnisse bilden wir u.a. in zwei Top-10-Rankings mit Deutschlands reichweitenstärksten Fußballblogs sowie dem Top-3-Ranking der wachstumsstärksten Blogs ab. Bewertet wurden Blogs, die sich jeweils einem Bundesligaclub verschrieben haben und deren starke Resonanz sich in digitaler Reichweite via Visits auf der Blog-Website messen lässt. Und wie auf dem Rasen so gilt auch in den Rankings: Auf- und Absteiger sowie neue Blog-Boomer prägen das Blogger-Business. Zudem kommt es wie im DFB-Pokal auch im Blog-Battle zu sensationellen Ergebnissen.

hsv24.mopo stürmt an der Spitze allen davon, dahinter brennt der Betze!

Top 10 Fußballblogs

RANGBLOGVEREINREICHWEITE BLOG 2020*
1.hsv24.mopo.deHamburger SV2.433.333
2.der-betze-brennt.de1. FC Kaiserlautern1.640.000
3.deichstube.deSV Werder Bremen1.397.275
4.dieblaue24.comTSV 1860 München984.267
5.rblive.deRB Leipzig710.500
6.sge4ever.deEintracht Frankfurt470.793
7.geissblog.koeln1. FC Köln336.932
8.rautenperle.comHamburger SV269.525
9.stpauli24.mopo.deFC St. Pauli205.000
10.effzeh.com1. FC Köln143.032

*Durchschnittswerte der monatlichen Visits von August 2019 – Januar 2020, ermittelt durch externes Tool

Das Ranking zeigt die zehn reichweitensstärksten Fußballblogs Deutschlands. Tabelle: web-netz sports

Meisterliche MOPO-Blogger, Norden „first“ und Derby-Dynamit

Stürmischer Norden: Ausgerechnet die beiden ärgsten Nordclub-Rivalen, Zweitligist Hamburger SV und Erstligist Werder Bremen, stürmen in die nationale Top 3 der reichweitenstärksten Fußball-Blogs. Beide Blogs verfügen über einen starken redaktionellen Kader. Die Bremer greifen auf sportjournalistische Kräfte der Kreiszeitung zurück, der HSV-Blog auf die Profis der Hamburger Morgenpost. Wie außergewöhnlich hoch die Fußballbegeisterung in der Metropolregion Hamburg ist, unterstreicht die Tatsache, dass die „MOPO“ mittlerweile auch einen stark nachgefragten Blog für den Zweitligisten FC St. Pauli aufgelegt hat. Derby-Dynamit befeuert die Herzen der Fans vielfältig: Und der HSV als Zentrum mittendrin: einmal im direkten Duell mit dem Kiezklub in der 2. Liga, einmal in spe in der kommenden Saison 2020/21 gegen Werder Bremen – wenn die Aufstiegshoffnungen der Hamburger ebenso aufgehen wie die Nichtabstiegshoffnungen der Bremer. Unabhängig davon hat Frederik Ahrens, Sportchef der Hamburger „MOPO“, gleich doppelt Grund zum Jubeln:

„Wir als MOPO-Sportredaktion freuen uns riesig darüber, dass wir unseren Titel verteidigen konnten. Der Blog HSV24, den wir 2015 ins Leben gerufen haben, war für uns vom ersten Tag an eine Herzensangelegenheit. Nach fünf Jahren haben wir eine beträchtliche Fan-Gemeinde, die in dieser Größenordnung in keinem deutschen Stadion Platz finden würde. Mit diesem Erfolg hätten wir niemals gerechnet. Die Zahlen und die Auszeichnung sind für uns aber natürlich kein Grund, dass wir uns darauf ausruhen. Im Gegenteil. Dieser Preis ist eine enorme Motivation, um uns gerade vor dem Hintergrund der gesicherten Zukunft der MOPO noch weiter zu verbessern, damit wir den Bedürfnissen der Fans und User unseres Blogs gerecht werden. Das gilt übrigens seit einem Jahr auch für den Blog StPauli24, der immer mehr Menschen in seinen Bann zieht und mit dem wir gerade am 15. Februar 2020 einen neuen Reichweitenrekord verzeichnet haben.“

Mit 205.000 Visits im monatlichen Durchschnitt zwischen August 2019 und Januar 2020 erfreut sich der den Kiezkickern gewidmete Blog steigender Resonanz und steigt noch im ersten Jahr seiner Gründung auf in die Top 10 der deutschlandweit reichweitenstärksten Fußball-Blogs.

Reichweite am Rhein und Awareness an der Alster

Aufmerksamkeit hohen Ausmaßes aktivieren gleich mehrere Blogs an der Alster für den Hamburger SV als Objekt der Fußballfan-Begierde. Die Fußballbegeisterung rund um den HSV bindet Deutschlands reichweitenstärkster Blog hsv24.mopo.de aus dem Verlagshaus Dumont. Und wie: Mit durchschnittlich 2,43 Mio. Visits monatlich thront hsv24.mopo.de mit riesigem Reichweitenvorsprung vor den anderen Blogs, so zum Beispiel mit einer guten Million mehr an monatlichen Visits als deichstube.de mit der Verlagsgesellschaft um die Tageszeitung „Kreiszeitung“ im Rücken. Aber auch die rautenperle.com um Sportjournalist Marcus Scholz hat sich fest etabliert in der Top 10 der Fußballblogs, mittlerweile auch mit einem Multi Channel-Service. Und das untenstehende Top 10-Ranking ohne Verlag-Support bzw. Subdomain-Blogs lässt sogar einen dritten Blog mit HSV-Hingabe in die Top 10-Tabelle stürmen: hsv-arena.hamburg. Reichweite am Rhein fokussiert sich in der Blogszene extrem stark auf den 1. FC Köln und kaum auf die Fortuna. Mit effzeh.com und geissblog.koeln widmen sich gleich zwei reichweitenstarke Blogs der kölschen Kick-Szenerie. Derbyrivale Fortuna Düsseldorf elektrisiert bis dato vergleichsweise keine Blogger auch nur annähernd so stark, so dass weit und breit kein F95 sympathisierender Blog reichweitenstark in Reichweite ist.

Pfälzer preschen produktiv in die Phalanx

Inmitten des Duells der Nordclubs zwischen Elbe und Weser lodert ein Fußball-Feuer aus der 3. Liga – und zwar lichterloh: Nomen est omen getreu lautet der Blog-Name, der sich leidenschaftlich dem 1. FC Kaiserslautern verschrieben hat, der-betze-brennt.de: Als reichweitenstärkster Blog ohne Verlagshaus im Rücken sind die FCK-Fans Feuer und Flamme für ihren Lieblingsblog. Das unterstreichen neben 1.640.000 Visits monatlich durchschnittlich auch diese Social Media-Zahlen: 16.800 Instagram-Follower und 43.905 Facebook-Abonnenten. Auf die Ohren gibt es seit 2014 auch durch den dazugehörigen Podcast www.betzegebabbel.de.

Auf die Frage nach dem Erfolgsgeheimnis antwortet das Blogger-Team um Thomas Hilmes:

„Das ist eine Frage, die wir uns auch selbst immer wieder stellen und gar nicht bis ins letzte Detail beantworten können. Wo man bei der Antwort aber immer wieder ankommt, ist das Thema Leidenschaft, und zwar in doppelter Hinsicht: Wir legen an unsere Arbeit journalistische Maßstäbe an, aber gleichzeitig stecken wir auch unsere Energie als Fans mit rein. Und diese beiden Eckpunkte honorieren wiederum auch unsere Leser, die selbst als positiv verrückte FCK-Fans jede Kleinigkeit rund um ihren Verein aufsaugen und eine sehr hohe Treue mitbringen. Wichtig ist außerdem immer, dass man authentisch bleibt.“

Screenshot der Website der-betze-brennt.de

Feuer und Flamme: So wie die Fans des 1.FC Kaiserslautern für ihren Club vom Betzenberg, so bejubelt auch das starke Redaktionsteam des Blogs „Der Betze brennt“ die stetig steigende Resonanz. Bildnachweis: Screenshot der-betze-brennt.de

Hilmes über die Fußball-Blog-Szene allgemein:

„Diese hat sich in den letzten zehn Jahren extrem toll weiterentwickelt und wir klicken auch regelmäßig bei anderen Vereinen auf Online-Magazine, Blogs, Podcasts und so weiter, von denen wir uns dann natürlich auch mal inspirieren lassen. Besonders wichtig ist dabei, dass diese Angebote trotz positiver Fan-Brille auch konstruktiv-kritisch die Vorkommnisse bei ihren Vereinen begleiten.“

Neuer Blog-Boomer: rblive

Screenshot der Website rblive.de

Stürmt in die Top 10: Der Blog rblive.de von Mitteldeutsche Zeitung rangiert reichweitenstark auf Rang 5 im Ranking der stärksten Blogs. Bildnachweis: Screenshot rblive.de

Digitale Dialektik: Läuft in Leipzig

Das Mitmischen im Meisterschaftsrennen der Bundesliga und der auch in der Champions League macht RB Leipzig mit Trainer Julian Nagelsmann immer interessanter, das unterstreicht auch eine aktuelle Umfrage, die der Leipziger Bundesligaelf extrem stark ansteigenden Fanzuspruch attestiert: https://yougov.de/news/2020/02/14/bundesliga-titel-teams-punkten-abseits-spielfeld/ Der YouGov FootballIndex beobachtet täglich 34 Vereine in Deutschland anhand von 16 kontinuierlich gemessenen KPIs.

Dass davon auch rblive.de als Blog profitiert mit relevantem Reichweitenanstieg ist dabei nur die eine Seite der Medaille. Denn als Fan-Kommunikationskanal fördert der Blog gleichermaßen auch das Fan-Interesse und somit den steigenden Fanzuspruch. Damit liefern rblive.de, Fans und RB Leipzig eine erfolgreiche Case Study digitaler Dialektik im Profifußball, indem diese drei Player wechselseitiges förderliches Wirken untereinander verbinden.

Spitzenduo der Top 10 ohne Verlag-Support brennt für Drittligisten

Top 10 Fußballblogs ohne Subdomain

RANGBLOGVEREINREICHWEITE BLOG 2020*
1.der-betze-brennt.de1. FC Kaiserlautern1.640.000
2.dieblaue24.comTSV 1860 München984.267
3.sge4ever.de Eintracht Frankfurt470.793
4.geissblog.koeln1. FC Köln336.932
5.rautenperle.com Hamburger SV269.525
6.effzeh.com1. FC Köln143.032
7.textilvergehen.de1. FC Union Berlin103.400
8.schwatzgelb.deBorussia Dortmund97.750
9.hsv-arena.hamburgHamburger SV71.575
10.miasanrot.deFC Bayern München59.995

*Durchschnittswerte der monatlichen Visits von August 2019 – Januar 2020, ermittelt durch externes Tool

Das Ranking zeigt die Top 10 Fußballblogs ohne Subdomain. Tabelle: web-netz sports

textilvergehen.de bereichert die Bloggerszene

Screenshot der Website textilvergehen.de

textilvergehen.de: Neu und beliebt in der Top 10 der reichweitenstärksten Blogs ohne Verlagsupport wie Aufsteiger Union Berlin in der 1. Bundesliga. Bildnachweis: Screenshot textilvergehen.de  

Eiserne Union: Aufstieg, Multi Channel & Feedback-Kultur

Dem sportlichen Aufstieg von Union Berlin schreibt Stefanie Fiebrig, die Frau hinter dem „eisernen“ Blog textilvergehen.de, auch den Reichweiten-Aufstieg zu. Mit einem monatlichen Durchschnittswert von 103.000 Visits auf der Blog-Website gelang der Aufstieg in die Top10! Der Höchstwert von ca. 141.000 im November 2019 lässt das Wachstumspotenzial aufblitzen. Glanz gibt es sowieso, wurde bereits 2016 seitens der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur im Rahmen eines bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs „textilvergehen“ zum Fußball-Blog des Jahres mit dem easyCredit-Fanpreis 2016 gekürt – seinerzeit spielte die Reichweite keine Rolle. Aktuell stimmt es auch quantitativ mehr denn je. Frau Fiebrig betont, dass insgesamt sieben fleißige Schreiberlinge am Blog-Ball auf vielen Kanälen sind: „Twitter, Facebook, Instagram und via Podcast; und vor allem nehmen wir Feedback sehr ernst!“

Liest man die Laudatio des beliebten Fußball-Filmemachers Aljoscha Pause „eine Liebesgeschichte – im doppelten Sinne“, erahnt man schnell, welche Qualität in textilvergehen.de steckt, das vom Ehepaar Stefanie & Sebastian Fiebrig geführt wird:

„10 Jahre ist es nun her, dass die Diplom-Designerin und Voll-Juristin Stefanie Fiebrig anfingen über Union Berlin zu schreiben, damals noch unter ihrem Mädchennamen. Ihr heutiger Mann Sebastian las ihren Blog regelmäßig, verliebte sich in ihre Schreibe und dann in Steffi. Sie verabredeten sich zum Bier, heirateten und gründeten eine Familie. Sebastian brachte allerdings nicht nur den Nachnamen mit in die Ehe, sondern auch journalistisches Know-how und jede Menge Ideen für gemeinsame, zukünftige Textilvergehen. Doch noch vor der Liebe für einander war die Liebe zu Union, was dem Blog bis heute in jedem Moment diese besondere Leidenschaft verleiht. Warmherzig und intelligent gehen die Fiebrigs zu Werke, wenn sie öffentlich über ihren Klub nachdenken.“

  • Gleich fünf Blogs schreiben mit Herzblut für 2 Clubs: Drei Blogs haben die HSV-Raute im Radar-Herzen, zwei fiebern mit dem FC aus Köln. Der Frankfurter Eintracht widmet sich der top gerankte Blog sge4ever.de. Zwei Blogs haben sich vollends Drittligisten verschrieben, ein anderer Blog schreibt aus echter Liebe zum BVB und ein weiterer Blog wird von einer Frau geprägt
  • Hype in Hessen um die Eintracht: Wachstumsschübe lassen auch sge4ever.de als starken Online-Content-Player mit Fanliebe zu Eintracht Frankfurt jubeln. Und die Begeisterung für den hessischen Blog-Buster steigt und steigt, was der Wachstumswert in Höhe von 30,78 % im Vergleich zur Reichweite 02/2019 (unten mehr dazu) deutlich macht. Im Kontext Blog-Business unterstützt auch die App die Fannähe. Der Blog-Boom reiht sich somit nahtlos ein in den hessischen Hype um Erstligist Eintracht Frankfurt, dem mehr und mehr Fanliebe, Fußball-Wertschätzung wie auch mediale Beachtung zu Teil wird. Das bildet auch der andere Eintracht-Mitspieler ab, der Blog der Frankfurter Rundschau blog-g.de, mit mehr als 70.000 monatlichen Visits – auch relevant, obwohl er nicht den Sprung in unsere Reichweiten-Rankings schafft.
Screenshot der Website sge4ever.de

Der Blog sge4ever.de ist längst zum starken Onlinemagazin herangewachsen mit medialer Bedeutung im Kontext von Eintracht Frankfurt, was auch die Top 10-Platzierungen in unseren Rankings unterstreichen. Bildnachweis: Screenshot sge4ever.de
  • Spitzenclub Borussia Dortmund als „Spezialfall“:
    Rückläufige Reichweite des Blogs, der sich dem Fan-Magnet BVB verschrieben hat: schwatzgelb.de! Knapp 20 % Wachstumsrückgang hat der am BVB andockende Blog zu erleiden. Ursachenforschung: Einerseits betrifft der Trend der Global Player-Clubs, immer stärker selbst als Medienhaus zu agieren, und somit sehr viel Fannachfrage für sich zu vereinnahmen, auch den BVB-Blog schwatzgelb https://www.sponsors.de/news/magazin/warum-sich-proficlubs-als-medienhaeuser-positionieren-sollten
    Andererseits: Aus BVB-Fankreisen hört man immer mehr, dass YouTuber „Borussen Bernie“ die Aufmerksamkeit mit seinen regelmäßigen Klartext-Herzblut-Analysen auf sich zieht. Seit dem 17. April 2018 ist der YouTuber zum BVB-Kultfan avanciert, kommt mittlerweile auf mehr als 7 Millionen Aufrufe.
  • Auch der Blog miasanrot.de , der sich seinem Lieblingsverein FC Bayern München widmet, folgt dem o.g. rückläufigen Trend und muss nach der Reichweiteneinbuße im Februar 2019 erneut einen Abwärtstrend verschmerzen und rettet sich mit 59.995 Visits im monatlichen Durchschnitt noch so eben auf Rang 10 im Ranking ohne die starken Blogs mit Verlagshaus-Einbettung.
Screenshot der Website miasanrot.de

Der Blog „miasanrot“ hat leider seinen rückläufigen Trend fortgesetzt, nimmt im nationalen Top10-Ranking Rang 10 ein. Bildnachweis: Screenshot miasanrot.de

Top 10-Blogs „Wanted“: Hertha BSC Berlin & SC Freiburg

Überraschender Blogger-Befund: Einige beliebte Traditionsclubs und Profifußball-Adressen mit starker Fanbasis werden vergeblich in den Top 10-Rankings gesucht. Beispielsweise Hertha BSC Berlin: Reichweitensteigerungen, die noch im Februar 2019 den Blog immerhertha.de in die Top 10 hievten, sind längst Schall und Rauch. Als Format der Berliner Morgenpost wurde der Blog als Traffictreiber überraschend eingestampft und stattdessen ausschließlich als Podcast inszeniert.

Screenshot der Website morgenpost.de

Der Blog „immerhertha“ wurde von der Berliner Morgenpost eingestampft und wird ausschließlich als Podcast betrieben, ist somit nicht mehr im nationalen Top 10-Ranking vertreten. Bildnachweis: Screenshot www.morgenpost.de

Clubs wie SC Freiburg mit Trainer-Ikone Christian Streich und einem extrem starken nationalen Sympathiefaktorwerden lediglich von einem SCF-Blog auf der Website der Rundfunkanstalt baden.fm bespielt.  Da liegt Potenzial für engagierte Freiburg-Fans brach. Wäre empfehlenswert, wenn die erfrischende Offensivkraft der Streich-Elf demnächst Blogger mit SCF-Begeisterung zum Starten motivieren kann.

Königsblaues Forum mit Format

Ein Fan-Forum, das durchaus Überschneidungen mit den aufgeführten Blogs aufweist, ist allen voran schalker-block5.de der königsblauen Fans von Schalke 04. Randnotizen mit Reichweiten-Relevanz: Zwischen 260.000 und 600.000 monatliche Visits kennzeichnen die Resonanzstärke im Zeitraum August 2019 – Januar 2020. Dieses Forum ist mehr als nur eine Termin- und Organisationsplattform, avanciert durch die Vielzahl an Beiträgen verschiedener Themenfelder immer mehr zu einem blogähnlichen Format. Möglicherweise bedient dieses starke Forum das Faninteresse des FC Schalke 04 dermaßen, dass kein echter königsblauer Blog mit relevanter Reichweite heranwachsen kann. Anders verhält es sich mit Fanblick auf Werder Bremen, die den Werder-Fans sportlich eine katastrophale Performance zumuten. Im Fanumfeld der Weser wächst und gedeiht nicht nur der starke Blog deichstube.de, sondern auch das Forum worum.org mit ganz starken Reichweitenzahlen zwischen 280.000 und 1 Million monatliche Visits! Mit dsc4ever.de ist an der Seite von Aufstiegskandidat Arminia Bielefeld ein weiteres Forum in den letzten Monaten herangewachsen mit durchschnittlich ca. 83.000 monatlichen Visits. Im Falle eines Aufstiegs der Arminia in die 1. Bundesliga ist ein weiterer Reichweitensprung zu erwarten.

Top 3 Fußballblogs Reichweitenwachstum

RANG BLOG VEREIN REICHWEITE BLOG 2019 REICHWEITE BLOG 2020* VERÄNDERUNG (IN %)
1.deichstube.deSV Werder Bremen 475.000 1.397.275 194,16 %
2.der-betze-brennt.de1. FC Kaiserlautern 973.333 1.640.000 68,49 %
3. dieblaue24.comTSV 1860 München 606.000 984.267 62,42 %

*Durchschnittswerte der monatlichen Visits von August 2019 – Januar 2020, ermittelt durch externes Tool.
Die Tabelle zeigt die drei Fußballblogs mit dem größten Reichweitenwachstum von 2019 auf 2020.

Wachstumshype an der Weser und erstklassige Blogs für Clubs aus der 3. Liga

Brand-Awareness & Traffic Transfer

Unsere Wachstumsanalyse bestätigt, dass die Bedeutung von Fußballblogs zunehmend steigt. Viele Fußballblogs legen an Reichweite zu. Während die Nr.1 der absoluten Reichweite, hsv24.mopo.de, einen Wachstumswert in Höhe von ca. 50 % bejubelt, feiert deichstube.de als Nordrivale Wahnsinns-Wachstumsteigerungen an der Weser mit sensationellen 194,16 %! Überaus beachtliche Reichweitensteigerungen, Brand Awareness und Traffic-Transfers – Argumente, die im Februar 2019 auch den Blog immerhertha.de in die Top 10 hievte. Umso erstaunlicher, dass die Berliner Morgenpost den Blog als Traffictreiber einstampfte und dafür nur noch als Podcast inszeniert. Ganz anders deichstube.de zur Kreiszeitung gehörend. In diesem angeschlossenen Verlagshaus sowie der dort werblich aktiven Unternehmen werden Traffic-Transfers und Zunahme der Brand-Awareness mit Multi Channel-Strategie befruchtet.

Drittligisten spielen in der 1. Liga der besten Blogs

Ausgerechnet der-betze-brennt.de (1. FC Kaiserslautern) und dieblaue24.de (TSV 1860 München) stürmen auf das Treppchen der wachstumsstärksten Blogs, die sich Traditionsclubs aus der 3. Liga verschrieben haben! Schwächephasen oder Schlingerkurse dieser Clubs können der Reichweite der Blogs nichts anhaben.

Am Rande der Rankings – in Reichweite

Neben den aufgeführten reichweitenstarken Blogs, möchten wir auch Blogs, die sich einem Club mit Herzblut verschrieben haben, würdigend erwähnen – auch wenn es wegen mangelnder Reichweite nicht für die Bestenlisten gereicht hat. Reich an Hingabe und Fleiß, reich an Information und Entertainment, reich an vielen Kommunikationskanälen. Das trifft beispielsweise zu auf diese Blogs:
vertikalpass.de, wolfs-blog.de, 96freunde.de und einige wenige mehr.

Exemplarisch bilden wir hier den Blog ab, der Hannover 96 begleitet, und somit den Abstieg in die 2. Liga zu verkraften hatte – gleichbedeutend mit einem Reichweitenrückgang. Anders als beim Hamburger SV, dessen Abstieg in die 2. Liga keine rückläufigen Tendenzen für die Blogs zur Folge hatte, haben selbst gesteigerte Content-Aktivitäten der Redaktion von 96freunde.de nicht verhindern können, dass monatlich weniger Visits eingingen. Größter und reichweitenstärkster Blog, der sich mit dem „kleinen“ HSV beschäftigt, bleibt 96freunde.de dennoch.

Screenshot der Website 96freunde.de

Der Blog 96freunde.de verpasste nur haarscharf eine Platzierung im nationalen Top10-Ranking. Bildnachweis: Screenshot 96freunde.de

Podcast-Potpourri

Best friend von 96freunde.de ist das Format Podcast, so Gründer Dennis Draber, der wöchentlich mit Christian Herde moderiert: https://meinsportpodcast.de/fussball/96freunde/. Im Sommer 2019 gestartet, sind seitdem 30 Folgen erschienen.

Über den Unterschied zum Radio und über die Vorzüge des jungen Mediums Podcast spricht Draber im Kurzinterview mit web-netz sports:

„Das Medium Podcast ist jung, entsprechend viel experimentieren wir. Als Trainer Mirko Slomka kurz vor der Entlassung stand, haben wir spontan sieben 96-Fans um ihre Meinung per Whatsapp-Sprachnachricht gebeten. Die Einbindung normaler Fan-Meinungen ist wichtig, das schafft Authentizität. Gescriptet ist nichts, wir besprechen vor der Aufnahme nur kurz die übergeordneten Themen. Diese Herangehensweise unterscheidet das Medium Podcast vom Radio. Dafür ermöglichen wir unseren Gästen, auch zwanzig, dreißig Minuten lang über ein Thema zu diskutieren, das in klassischen Medien zu kurz kommt, wie etwa die Stimmung im Stadion. Für diese Detailtiefe ist das Medium Podcast optimal.“

Der 96freunde.de-Macher gerät ins Schwärmen im Kontext informationsüberladener Zeiten:

Audio ist meiner Meinung nach das Medium des Jahrzehnts. Ein großer Vorteil in der überfrachteten, hektischen Welt des Jahres 2020. Podcasts können passiv konsumiert werden, beim Bahnfahren, beim Joggen oder beim Kochen. Das unterscheidet Podcasts von Netflix oder E-Books. Es ist ein Nebenbei-Medium, das parallel zu anderen Tätigkeiten konsumiert werden kann. Gleichzeitig ermöglichen die vielen Nischen-Podcasts eine Detailtiefe, die das Radio nicht bieten kann.“


Dennis Draber, 96freunde.de

Über steigende Hörerzahlen und Podcast-Abonnenten-Gewinnung sagt Draber:

„Wenn der Podcast gut gemacht ist, lassen sich schnelle Steigerungen der Hörerzahlen erzielen. Unsere erste Folge haben gerade mal einige Hundert Hörer gehört, 3 Monate später haben wir die 5.000 Hörer-Marke pro Folge bereits durchbrochen –  ganz ohne Media-Spendings. Das mag absolut gesehen immer noch wenig erscheinen, zeigt aber, wie viel Potenzial in dem noch jungen Medium Podcast steckt, das sich gerade erst vom Nischen- zum Massenmedium wandelt.“

Learnings:

  • Der Trend der Global Player-Clubs FC Bayern München und Borussia Dortmund, immer stärker selbst als Medienhaus zu agieren, lotst viel Fannachfrage auf die verschiedenen Kommunikationskanäle der Clubs – und somit wahrscheinlich auch weg von externen Fan betriebenen Blogs. Dazu passt, dass sich zwei der vier reichweitenstärksten Blogs jeweils einem Drittligisten (1. FC Kaiserslautern und TSV 1860 München) verschrieben haben.
  • Die relevante Reichweite der Blogs bietet Online-Marketers vielfältige Möglichkeiten: Branding-Maßnahmen, Website-Traffic- und Merchandising-Absatz-Steigerungen. Chancen für Clubs, Vereine, Verbände und Sportmarken bzw. Sportbusiness Companies, um ihre Zielgruppe durch Kooperationen, Werbung und Affiliate-Marketing auch außerhalb der Owned-Kanäle zu erreichen.
  • Zahlreiche Blogs, die sich dem einen Lieblingsverein verschrieben haben, können enorme Reichweitensteigerungen bejubeln. Immer mehr Clubs könnten diese als interessante Kooperationspartner entdecken – denn das Lukrative daran ist: die Fans sind in jedem Fall schon lange dort und entsprechend empfänglich!
  • Wachstumspotenzial und Reichweitenchancen bieten besonders auch Fußballadressen, die am unteren Rand des Profi-Business agieren und eine bewegte Historie haben. Das beweisen z.B. die Blogs, die sich den Drittligisten FCK und 1860 verschrieben haben.
  • Norden „first“: Die reichweitenstärkste Blogosphäre bildet eindeutig der Norden.

    Mit hsv24.mopo, deichstube, stpauli24.mopo, rautenperle und arena.hamburg sind in den Rankings gleich fünf Blogs vertreten, und auch 96freunde.de liegt aussichtsreich in Reichweite zu Rang 10 im Ranking der besten Blogs ohne Verlagshaus im Background. Besonders auffällig ist der HSV-Hype – den das Selbstverständnis von rautenperle.com treffend und stellvertretend beschreibt: „Ein Leben ohne den HSV ist nicht möglich… Ein Verein lebt von seinen Fans – darum legen auch wir einen großen Wert auf unsere Community und sind stolz, dass wir solch eine lebhafte Gemeinschaft im Rücken haben.“

Beste blogbegeisterte Grüße von Friedhelm

Bildnachweis Titelbild: © efks/istockphoto.com – web-netz

Kommentar verfassen