Die Fußball-Bundesliga-Hinrunde endete am 17. Dezember. Trainerroutinier Jupp Heynckes hat den FC Bayern München „gefühlt“ im Handumdrehen souverän an die Tabellenspitze geführt. Hochspannung herrscht dahinter. Bis hin zum Tabellenelften Hannover 96 kämpfen zehn Bundesligisten um die Tickets für die europäischen Wettbewerbe. Ähnlich spannend geht es auch in der Fußballblog-Szene zu. Wir haben die Top 10 Fußballblogs ermittelt.

Top 10 Tabellen, Geheimtipps und Senkrechtstarter

Nach intensiven Recherchen, die wir in der Saison 2016/17 starteten, als wir zum ersten Mal die Top 10 Fußballblogs ermittelten, haben wir jetzt zwei verschiedene Top 10 Fußballblog-Rankings erstellt. Online-Marketing relevante Faktoren – darunter am ausschlaggebensten die Reichweite, bringen die Blogs unterschiedlich stark ins Kommunikationsspiel. Für Marketing-Experten aus den Clubs sowie Unternehmen aus dem Sportbusiness haben diese Blogs daher einiges zu bieten als potentielle Kooperationspartner.

Blogs: Beste Bühne für Traffic-Transfers

Unsere neuen Analysen bestätigen, dass der Bedeutung von Blogs zunehmende Beachtung geschenkt werden sollte. So haben viele Blogs im Vergleich zu unserer ersten Analyse im Sommer (s.o.), die u.a. die Reichweitenwerte von Januar bis Juni 2017 ermittelte, auffällig ansteigende Zahlen in der zweiten Jahreshälfte von Juli bis November vorzuweisen.

Die Blogs haben anscheinend noch mehr an Zulauf gewonnen, was natürlich insbesondere zur Freude der dort werbenden Unternehmen sein dürfte: zum einen durch Traffic-Transfers auf die eigene Website, zum anderen auch durch die Zunahme der Brand-Awareness durch die Kommunikationskraft der Blogs.

Power-Potentiale

Im deutschen Profi-Fußball sind 56 Teams in 3 Ligen am Ball. Doch unsere Studie ergab, dass die Anzahl der relevanten Blogs bei weitem nicht der Anzahl der Proficlubs entspricht. Da ist noch sehr viel Luft nach oben. Clubs aus der 1. Liga bleiben teilweise sogar unberücksichtigt oder sind nur im Visier von reichweitenschwachen Blogs. Andererseits genießen einige wenige Clubs sogar die Aufmerksamkeit gleich mehrerer Blogger. Nicht in unsere Ranking-Wertung aufgenommen haben wir zwei andere Formate: Blogs, die sich nicht auf eine Club-Thematik fokussieren, sondern sich Fußball aus allgemeinen, kulturellen, wirtschaftlichen oder rein freizeitorientierter Sicht widmen. Ebenfalls nicht ins Rampenlicht haben wir Formate gestellt, die zwar einen Blog beinhalten, aber vielmehr den Status von professionellen Online-Magazinen besitzen. Da diese jedoch ebenfalls interessante Kooperationspartner für Clubs und Unternehmen darstellen können, führen wir davon sieben Blogs exemplarisch hier auf:

Screenshot Sport-Blog lattenkreuz.de

Mit durchschnittlich 680.000 Website-Besuchen monatlich bringt sich lattenkreuz.de ins Spiel. (Bildquelle: © by lattenkreuz.de)

  • lattenkreuz.de macht das breite Spektrum von der Nationalelf bis hin zur Junioren-Bundesliga zum Thema, und zwar stets rein sportlich betrachtend. Von Juni bis November verzeichnete die Seite im Monat durchschnittlich stolze 680.000 Visits.
  • Screenshot Sport-Blog hsv24.mopo.de

    Auf Platz 1: Der Blog HSV Mopo Blog. (Bildquelle: © by hsv24.mopo.de)