Nie zuvor war eine Fußball Europameisterschaft mit so vielen Fragezeichen versehen wie die UEFA EURO 2020 vor dem ersten Anpfiff am 11. Juni (Italien – Türkei), deren Gruppenphase am späten Mittwochabend, 23. Juni 2021, endete – mit jubelnden und ernüchterten Fans, mit siegreichen und überraschend erfolglosen Mannschaften. Umso interessanter sind die Ausrufezeichen, die gesetzt wurden. Und zwar auf und abseits des Rasens. So auch auf den Social Media Feldern, die wir bereits vor der EM in vielen Performance Rankings erfasst hatten.

Bevor nun am Samstag, 26. Juni, das mit 16 qualifizierten Nationalmannschaften bestückte Achtelfinale mit den Partien Wales – Dänemark (Johan Cruyff ArenA in Amsterdam) und Italien – Österreich (Wembley Stadion in London) angepfiffen wird, haben wir die Wachstumszahlen ermittelt, die zwischen dem 11. – 22. Juni signifikante Zeichen gesetzt haben.

Instagram: Dänemark & Italien sind Vorrunden-Gewinner

Ein Blick auf die Rankings macht deutlich, dass insbesondere die Nationalteams von Dänemark und Italien extreme Trendbewegungen in den sozialen Netzwerken Instagram, Facebook und Twitter ausgelöst haben. Die Dänen rückten in den emotionalen Mittelpunkt der Fußballwelt über Europa hinaus durch den Beinahe-Tod von Christian Eriksen auf dem Rasen, seiner Wunderheilung sowie der sportlichen Qualifikation der dänischen Elf für das Achtelfinale. Die Italiener sorgten für größte Aufmerksamkeitserregung mit ebenso begeisterndem wie erfolgreichen Fußball.

Dänemark erobert die Herzen der Fans: Das Schicksal von Christian Eriksen berührte Fußballfans europaweit und schaffte Sympathiewerte für “Danish Dynamite”.

Überraschend sind die starken Instagram Followerwachstumszahlen von Frankreich und Portugal, obwohl beide Teams die hohen sportlichen Erwartungen an beiden ersten Spieltagen der Gruppenphase nicht erfüllten.

Offensivfreudig und erfolgreich: Eine gute Kombination, mit der Italien bei den Fans punkten konnte. Die starbesetzten Franzosen und Portugiesen haben ebenfalls weiter zulegen können.

Facebook: DFB-Elf mit leichtem Zuwachs

Auch auf Facebook herrscht digitale Dominanz von Dänemark und Italien. Der DFB-Elf wird durch das berauschende Offensivspektakel beim 4:2-Sieg gegen Portugal in der Kategorie des Followerwachstums in absoluten Zahlen (Total) auf Instagram (5. Rang) und Facebook (2. Rang) mediale Würdigung zuteil.

Auch auf Facebook ist die Seite der dänischen Nationalmannschaft ebenfalls stark gewachsen.
Auf Facebook konnten Italien, Deutschland und Frankreich in absoluten Zahlen die meisten Fans während der Vorrunde hinzugewinnen.

Twitter: Dänemark & Nordmazedonien legen ordentlich zu

Wie bereits auf Instagram, wird die, wenn auch erfolglose so doch ansprechende, sportliche Leistung von Nordmazedonien mit einem Zuwachs belohnt. Auch auf Twitter spiegelt sich die große Resonanz in herausragenden prozentualen Wachstumszahlen.  

Deutschland ist kein Twitter-Land. Die Nationalelf hat ihre Fans eher auf Facebook & Instagram. Die Dänen konnten – wahrscheinlich auch durch die mediale Berichterstattung um Christian Eriksen – am meisten zulegen.
Mit nur 2:0 Toren ist England ins Achtelfinale eingezogen, wo die deutsche Nationalmannschaft wartet. Für den größten Followerzuwachs aller EM-Teilnehmer auf Twitter reichte das.

Gosens goes viral: Der Senkrechtstarter der DFB-Elf lässt die Fanherzen auf Instagram höher schlagen!

Ein Spiel, drei Torbeteiligungen: Robin Gosens. Der deutsche Senkrechtstarter auf der linken Seite war zu Turnierbeginn einer von vielen. Bei Atalanta Bergamo unter Vertrag, hatten deutsche Fußballfans den Außenspieler eher nicht im Blick. Im dritten Gruppenspiel wurde er ob seiner Offensiv-Gefahr von den Ungarn so gut wie aus dem Spiel genommen. Nicht nur in den sozialen Medien wird der Spieler mit der Rückennummer 20 also verstärkt wahrgenommen.

Schon jetzt der deutsche EM-Held? Robin Gosens machte gegen Frankreich bereits ein gutes Spiel, gegen Portugal dann sein bestes im Dress der Nationalelf. Belohnt wurde er von den Fans auf Instagram.

Cristiano Ronaldo: Der weltbeste Spieler ist nicht zu bremsen

Portugals Cristiano Ronaldo jagt nicht nur erfolgreich sämtliche EM-Rekorde (Tore, Spiele), CR7 ist längst auch eine weltweit wachsende Social Media Marke – die im EM-Kontext beispielsweise innerhalb von nur 11 Tagen 1.7 Mio. neue Fans auf dem Instagram Account begrüßt:

Der Weltbeste. Trinkt lieber Wasser statt Cola und genau dieser mediale Coup wird – neben seiner sportlichen Leistung und Marken-Power – für Zuwachs auf Instagram gesorgt haben.

Beste Grüße mit wachsender Begeisterung

Friedhelm


Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.

Sinja-Sophie Friske und Sven Pienkoss von der web-netz GmbH

Bildnachweis: Robert Anderson / unsplash.com