web-netz sports Blog

Unser Blick auf das Online-Marketing im Sport-Business
OMK 2018

OMK 2018 sportlicher denn je: FC Bayern München, 1. FC Köln, FC St. Pauli, Marcell Jansen, JAKO und Fanatics kommen

Wenn am 27.09.2018 die 7. OMK – Online Marketing Konferenz Lüneburg steigt, wird der Campus der Leuphana Universität zum siebten Mal zum Dreh- und Angelpunkt des Online-Marketings – diesmal mit noch mehr Fokus auf Digitalisierung und Sportmarketing. Die Besucher können sich auf Protagonisten aus den Fußballproficlubs freuen. So entsenden Deutschlands Traditionsclubs FC Bayern München, 1. FC Köln und der FC St. Pauli als starke Fußball-Marken Referenten auf die OMK-Bühne.

Und aus dem Lager der Ausrüster gesellen sich zwei Player dazu: Fanatics als weltweit größter Vermarkter von lizensierten Merchandise-Sportartikeln und die starke deutsche Teamsportmarke JAKO, die aktuell die Bundesligisten Hannover 96 und Bayer 04 Leverkusen sowie ab nächster Saison auch den VfB Stuttgart ausstattet.

Dass Fußballstars als vielversprechende Influencer aufs Feld zu führen sind, ist längst bekannt. Ebenso wie die Tatsache, dass sich mit ausgeklügelten Online-Marketing-Maßnahmen die Trikotverkäufe enorm steigern lassen.

Das Spannungsfeld um Digitalisierung und Merchandising wird auch auf einer Podiumsdiskussion bespielt. Ex-Nationalspieler und HSV-Aufsichtsrat Marcell Jansen sorgt dabei als Unternehmer für eine besondere und prominente Note, da er in kurzen Hosen wie auch mit langem Atem im Online-Business überzeugt. Die Diskussionsrunde Sportmarketing moderiert Ralf Leister vom Blog www.fussballwirtschaft.de.

Von kreativen Köpfen aus dem Sportbusiness lernen

Die 7. Auflage der OMK, veranstaltet von web-netz und der Leuphana Universität, bricht neue Rekorde: Erstmalig werden über 1000 Besucher in Lüneburg erwartet. Mit über 30 Vorträgen ist die OMK so umfangreich und vielfältig wie nie zuvor – und sportlicher denn je. Hier ist das Programm der OMK 2018 inklusive Zeitplan! Es geht um Online-Optimierungspotenzial, Best Cases, internationale Strategie und Trend. Fußballfans wie Marketinginteressierte erhalten Einblicke in Online-Marketing-Matchpläne von Clubs, vom Merchandising-Riesen aus den USA sowie der Marke JAKO.

Diese Referenten sind dabei:

Felix Loesner

Felix Loesner

(Bildquelle: © by FC Bayern München)

Der Vortrag:
Die internationale Social Media Strategie vom FC Bayern München

Hörsaal 2, 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr

In seinem Vortrag geht Felix Loesner auf die Social Media Strategie des Rekordmeisters sowie die vom FC Bayern genutzten Content-Formate wie Stories, GIFs, Live-Videos und Langformate ein.

Der Speaker:
Felix Loesner arbeitet seit 2011 für den FC Bayern, inzwischen ist er als Head of Social Media beim Rekordmeister tätig.

Der FC Bayern München ist aber nicht nur deutscher Fußball-Rekordmeister, sondern auch digital ziemlich erfolgreich unterwegs: Mit über 80 Millionen Fans auf Facebook & Co. ist der FCB der erfolgreichste Markenkanal Deutschlands. Bayern München gehört in den sozialen Netzen zu den Top 5 weltweit. 47 Millionen Fans bei Facebook, 13 Millionen Abonnenten bei Instagram, 4 Millionen Follower bei Twitter, dazu YouTube, Snapchat, WeChat – insgesamt 22 verschiedene Accounts hat Felix Loesner derzeit zu verantworten. Dabei ist Loesner für den Content und die Strategie der globalen Accounts zuständig.

Patrick Kress

Patrick Kress

(Bildquelle: © by 1. FC Köln)

Der Vortrag:
Relevanz statt Penetranz – die Digital Marketing Strategie des 1. FC Köln

Hörsaal 3, 17.15 Uhr bis 17.45 Uhr

„Den Markenkern durch digitale Angebote erlebbarer machen!“ Mit diesem Kernsatz beschreibt Patrick Kress, Teamleiter Vertriebssteuerung & CRM beim 1. FC Köln, die Club-Philosophie hinter der digitalen Transformation. Die Kölner haben seit der Auszeichnung mit dem Deutschen Preis für Online-Kommunikation 2014 für ihr Online-Portal FC-Connect weitere progressive Schritte auf dem digitalen Feld gemeistert. Im Interview mit web-netz verrät das Mitglied der digitalen FC Task-Force weitere „digitale Betriebsgeheimnisse“, die zeigen, (Bildnachweis: 1. FC Köln) warum der FC in der Branche digital immer wieder auch als Best Practice herangezogen wird. Wie der 1. FC Köln die Digitalisierung trotz sportlicher Herausforderungen meistert, lesen Sie hier.

Der Speaker:
Patrick Kress kommt aus dem Bereich Sportmarketing und ist nun seit mehr als vier Jahren Teamleiter im Vertrieb beim 1. FC Köln. Die Digitale Transformation geht beim Verein weit über Social Media oder CRM-Systeme hinaus und betrifft alle Bereiche des Unternehmens und die gesamte Wertschöpfungskette. Der Fußballclub möchten den FC kundenzentriert ausrichten und dadurch schneller, einfacher, effizienter und sicher für die Zukunft machen. Dabei ist die Digitalisierung für den 1.FC Köln kein Dogma oder Selbstzweck, sondern eine Möglichkeit, das Erlebnis FC, den Markenkern, durch digitale Angebote und Services für unsere Fans erlebbarer zu machen.

Highlights waren innovative Projekte wie die Einführung von Mobile Tickets und Mobile Payment im RheinEnergieSTADION oder die Entwicklung der neuen FC-App und die Implementierung der heutigen CRM-Infrastruktur. Mit seinem Online-Portal FC-Connect wurde der 1. FC Köln beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2014 ausgezeichnet. Seit dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen am 22. Oktober 2017 können FC-Fans im RheinEnergieSTADION Speisen und Getränke auch per Smartphone bezahlen – direkt über die FC-App.

Bernd von Geldern

Bernd von Geldern

(Bildquelle: © by FC St. Pauli)

Diskussionsrunde Sportmarketing

Hörsaal 3, 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr

Der Speaker:
ernd von Geldern ist seit dem 1. Oktober 2016 Geschäftsführer der Merchandising-Gesellschaft, einer 100-Prozent-Tochter des FC St. Pauli. Von Geldern war zuvor unter anderem für die Upsolut GmbH und Do You Football tätig. Andreas Rettig, kaufmännischer Geschäftsleiter des Kiezklubs, fungiert ebenfalls als Geschäftsführer der FC St. Pauli Merchandising GmbH und Co. KG.

Rettig wird auf der Homepage der Millerntor-Elf mit dem Totenkopf wie folgt zitiert: „Mit Bernd von Geldern haben wir einen absoluten Fachmann für das Merchandisinggeschäft für uns gewinnen können. Er kennt das Geschäft aus seiner vorherigen Tätigkeit bei Upsolut und Do You Football. Was für uns natürlich ebenfalls wichtig ist: Er kennt den Verein und das Umfeld seit etlichen Jahren. Nicht zuletzt hat er mit seinem hochprofessionellen und lösungsorientierten Ansatz während des Rechtsstreits zwischen uns und Upsolut einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Für von Geldern schloss sich ein Kreis als Merchandising-Leiter des FC St. Pauli, den er zuvor „journalistisch, später dann als Geschäftsführer der Upsolut Merchandising GmbH und Co. KG und als Ausstatter begleitete.“ Von Geldern trat an mit dem Ziel, „diesen tollen Verein mit seinen Werten und natürlich auch dem Totenkopf im Bereich Merchandising weiter voranzubringen und für die Zukunft gut aufzustellen“.

Jüngstes Projekt mit höchster Öffentlichkeitswirksamkeit war der kurz nach Ende der abgelaufenen Saison 2017/18 vom FC St. Pauli gestartete Auslandstrip in die USA – ein Novum für einen Zweitligisten! Auf den Social-Media-Kanälen sorgte eine überdurchschnittliche Reichweite für Jubel: Insgesamt erreichte der FC St. Pauli im Rahmen seiner US-Reise so über 13 Millionen Impressionen! Auf dem Plan standen für den Club vor Ort neben zwei Testspielen gegen Detroit City FC und den Portland Timbers, Treffen mit vielen Fanclubs sowie den US-amerikanischen Sponsoren Under Armour und Levi‘s. Bernd von Geldern erklärte, dass das Reiseprojekt „keineswegs monetäre Gründe“ hatte, im SPONSORs-Podcast lieferte er Einblicke zu politischen Hintergründen der US-Tour und wie die „Kiez-Kicker“ in den Staaten von Starfotograf Paul Ripke und der Punk-Band Rise Against profitiert haben. Dabei spielten auch Regenbogenflaggen vor dem Weißen Haus eine Rolle.

Banner Online Marketing Konferenz 2018

Marcell Jansen

Marcell Jansen

(Bildquelle: © by Lutz Kampmann)

Diskussionsrunde Sportmarketing

Hörsaal 3, 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr

Der Speaker:
Marcell Jansen ist ehemaliger Fußball-Profi, u.a. bei Bayern München und dem Hamburger SV, und nahm als Nationalspieler an zwei Weltmeisterschaften und einer Europameisterschaft teil.

Neben dem Fußball hatte Marcell Jansen schon früh seinen Karriereplan B entwickelt. Parallel zur Fußballkarriere gründete er seine Marketingfirma und investierte in unterschiedliche Projekte.

Anfang 2018 stellte Jansen seine App „Picue“ vor, an der er bereits seit seinem Rücktritt aus dem Profifußball gearbeitet hat. Picue bietet Nutzern ausschließlich für sie relevanten Content zu individuellen Interessen. Sie können öffentlichen und privaten Gruppen zu vielfältigen Themenbereichen folgen und eigene gründen. Jedes Mitglied hat dabei die vollständige Kontrolle über die Verwendung der eigenen Daten.

Christoph Rohmer

Christoph Rohmer

(Bildquelle: © by JAKO)

Der Vortrag:
Doppelpass – Zusammenspiel von Merchandising und Social Media im Profifußball

Hörsaal 3, 16.15 Uhr bis 17.00 Uhr

Mit einem Gesamtumsatz 222,42 Mio. EUR im Geschäftsbereich Merchandising und dem Verkauf von rund 3,4 Mio. Fantrikots in der Saison 2015/2016 haben die 36 Vereine der 1. Und 2. Bundesliga einen bedeutenden Erlösanteil mit Lizenzprodukten erwirtschaftet, welcher aus der Zusammenarbeit mit Ausrüstungspartnern hervorgeht.

Neben der wirtschaftlichen Bedeutung des Merchandisings für Clubs und Ausrüster existieren durch die neuen, sozialen Medien auch Potenziale im Bereich des klassischen Marketings. Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich für Profivereine und deren Ausrüster durch die Kombination diverser Medien und innovativer Konzepte im Kommunikationsmix?

Außerdem nimmt Christoph Rohmer an der Diskussionsrunde Sportmarketing teil.

Der Speaker:
Christoph Rohmer ist bei der JAKO AG Leiter Marketing und Sponsoring.

JAKO ist eine der bekanntesten deutschen Marken für Teamsportartikel und rüstet Profifußball-Clubs auf der ganzen Welt aus. So tragen in der Fußball-Bundesliga die Spieler von Bayer Leverkusen und Hannover 96 das JAKO-Logo auf der Brust. Ab der Spielzeit 2019/20 beginnt zudem die vierjährige Partnerschaft mit dem VfB Stuttgart. International wird unter anderem der zweimalige russische Meister Rubin Kazan von JAKO ausgerüstet.

Für Christoph Rohmer ist der Fußball eine Leidenschaft – im Job und in der Freizeit. Seit dem Beginn seines dualen Bachelorstudiums BWL/Textilmanagement ab 2008 hat er bei JAKO täglich mit Sportmarketing zu tun und leitet seit 2013 das Sponsoring des Unternehmens. Er absolvierte 2017 seinen Master im Studiengang Sportmanagement und ist seit 2018 auch für das Marketing des süddeutschen Sportartikelherstellers verantwortlich. Privat zieht Rohmer beim Sechstligisten FSV Hollenbach im zentralen Mittelfeld die fußballerischen Fäden.

Benedict Bauer

Benedict Bauer

(Bildquelle: © by fanatics)

Der Vortrag:
V-Commerce: Revolutionizing the merchandising market

Hörsaal 3, 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr

Fanatics ist der weltweit größte Vermarkter von lizensierten Merchandise-Artikeln im Sport mit großer Stärke im Omni-Channel-Vertrieb. Benedict Bauer spricht darüber, wie man den Fan auf seinem emotionalen Höhpunkt erreicht und das Maximum aus besonderen Sport-Ereignissen herausholt. Dabei liegt der Fokus auf dem vertikalen Geschäftsmodell, das mehr ist als nur E-Commerce.

Außerdem nimmt Benedict Bauer auf der OMK 2018 Geldern teil an der Diskussionsrunde Sportmarketing

Der Speaker:
Benedict Bauer ist seit den ersten Tagen von Fanatics in Deutschland als Business Development Manager dabei. Das US-Unternehmen Fanatics könnte für Adidas und Nike im weltweiten Sport-Business zum Wettbewerber werden. Die in Florida vor mehr als zwei Jahrzehnten gegründete Company ist als Merchandise-Händler off- und online erfolgreich. Durch einen Deal mit dem englischen Traditionsverein Aston Villa deutet Fanatics an, dass ein neuer Player auf dem Fußballmarkt im Anflug ist. Sport-Merchandise aller großen US-Ligen NFL, NBA, MLB und NHL, zudem von Nascar, Formel 1 und dem US-Olympia-Team, hat Fanatics bereits im Portfolio – was 2017 einen Umsatz von über 2 Milliarden US-Dollar zur Folge hatte. Aktuell liegt der Fokus von Benedict Bauer auf dem Ausbau des Rechteportfolios und einer Optimierung der Fan Experience. Dafür arbeitet er eng mit den Kollegen aus der Europazentrale in Manchester zusammen. Zuvor arbeitete er zwei Jahre lang als Unternehmensberater mit dem Fokus auf die digitale Transformation.

Moderator: Ralf Leister

Ralf Leister

(Bildquelle: © by Ralf Leister)

Moderation der Diskussionsrunde Sportmarketing

Ralf Leister ist Gründer und Redakteur des Fußball-Business Blogs „FussballWirtschaft“.

Hier betrachtet er seit zwei Jahren das Fußball-Business in all seinen Facetten. Er beschäftigt sich mit aktuellen Themen wie der 50+1-Regel, Transferanalysen bis hin zu Digitalisierung und eSports. Außerdem forscht er gemeinsam mit der Hamburg School of Business Administration zu erfolgreicher Unternehmensführung im Sport. Auch darüber hinaus kooperiert Ralf mit mehreren privaten Hochschulen und hält regelmäßig Vorträge auf den größten Branchen-Konferenzen im deutschsprachigen Sport-Business. Hauptberuflich ist er Senior Berater in der Konzernstrategie der Otto Gruppe in Hamburg.

After-Show-Party

Sportlich darf es nach dem Abpfiff des Konferenzprogramms auf der Tanzfläche der After-Show-Party weitergehen. Coole Drinks und ein leckeres Buffet sorgen auch hier für beste Verpflegung beim Networking mit Referenten und Online-Marketing-Machern!

Programm und Tickets

Hier geht es zum Programm der OMK 2018. Noch kein Ticket gesichert? Dann aber jetzt schnell zur OMK Ticketseite – es gibt nur noch wenige Tickets!

Für aktuelle Infos zur Konferenz einfach der OMK auf Facebook folgen.

Übrigens: Wer auf der OMK mit #OMK2018 auf Instagram und twitter postet, kann ein Trikot von Bayer 04 Leverkusen oder Hannover 96 gewinnen – zur Verfügung gestellt von JAKO.

Trikot Bayer 04 Leverkusen Gewinnspiel

(Bildquelle: © by web-netz)

Wir freuen uns auf eine großartige #OMK2018 und ganz viele Tipps und Motivation von unseren Speakern!

Unterschrift Friedhelm Mienert

 

Bildquelle Titelbild : © by web-netz

Kommentar verfassen