Tennislegende Boris Becker ist weltbekannt, ebenso wie Boris Johnson, Englands Brexit-Durchboxer. Nun ist ein dritter Boris auf den ViP-Plan des öffentlichen und vor allem auch Social-Media-Interesses getreten: Boris Herrmann, einer der waghalsigen Extremsportsegler bei der Vendée Globe – die seit 80 Tagen als anspruchvollste Solo-Regatta der Welt mit höchstem Extremsport-Grad inmitten allgewaltiger Naturkräfte weltweit Schlagzeilen macht.

Mittendrin im Rennen um den ganz großen Sieg erhöht der Hamburger Boris Herrmann die Nischensportart Segeln wie keine andere Wassersport-Challenge zu einem spektakulären, breite Massen bewegenden Kommunikationserlebnis. Ähnlich wie seinerzeit Boris Becker in Wimbledon auf dem Tenniscourt, hält der 39-jährige Norddeutsche bei der Weltumseglung besonders die Deutschen in Atem. Nicht nur weil er sensationell aussichtsreich in der Spitzengruppe auf Rang 3 liegt – bei erwarteter Zielankunft in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (27./28. Januar). Besonders begeistert der Supersegler auch als kommunikative Koryphäe. Auf breitem Kanal-Spektrum nimmt er die Welt täglich (!) seit etwa drei Monaten auch live bei diesem atemberaubenden Abenteuer auf hoher und rauher See mit.

Der gefragteste Boris bei Google

Wie angesagt der norddeutsche Supersegler seit Wochen ist, unterstreicht bei Google die Suchanfrageneingabe seines Vornamens, mobile wie auch via Desktop: Bereits der unvollständige Vorname Bori als 4-Buchstaben-Fragment hievt den Segler an Position 1 der Ergebnislisten-Hierarchie – vor so berühmten Vornamensvettern und medialen Weltstars wie Boris Becker und dem englischen Premierminister Boris Johnson.

Screenshot der Google Suche mobil
Screenshot der Google Suche Desktop

Boris Herrmann ist gefragter als Boris Becker und Boris Johnson. Bildnachweis: Screenshot Google

Bei Google auf Platz 1: Via Smartphone (l.) und auch per Desktop (r.) ist der Weltumsegler Boris Herrmann auf Rang 1 der Google-Suchergebnisseiten gestürmt. Gelingt dem Hamburger auch der Angriff auf den Spitzenplatz bei der Solo-Regatta in der Nacht vom heutigen Mittwoch auf Donnerstag, den 28. Januar?

Suchinteresse nach Boris Herrmann grafische Darstellung

Das Suchinteresse nach Boris Herrmann ist in den letzten 90 Tagen stark gestiegen. Grafik: Google Trends

“Es ist medial das Beste, was dem deutschen Segeln seit langer Zeit passiert ist.”

Segelsportler Jochen Schümann – dreimaliger Olympiasieger und zweimaliger America’s-Cup-Gewinner

“Boris Herrmann ist ein Glücksfall für den deutschen Segelsport. Er verknüpft die eigenen Ziele mit einer Verantwortung für nachfolgende Generationen und die Umwelt. Das und seine kommunikative Art machen ihn neben dem Erfolg sehr sympathisch.”

Mona Küppers –  Präsidentin Deutscher Segler-Verband

Filmreifer Medienhit

Das Extremsport-Event schlägt nicht nur auf hoher See hohe Wellen, auch auf den Social-Media-Kanälen und im deutschen Fernsehen (ARD / ZDF) sowie auf vielen anderen internationalen TV-Sendern – allen voran aus Frankreich, wo nach dem Start auch der Zieleinlauf sein wird. Dem norddeutschen Lokalkolorit gerecht wird die reichweitenstarke Berichterstattung des NDR, so sendet NDR.de täglich  – einschließlich Zielankunftsfeierlichkeiten via Livestream.

Untenstehende Abbildung dokumentiert den norddeutschen Interessenschwerpunkt anhand des nach Bundesländern verorteten Suchinteresses nach Boris Herrmann. Dass Niedersachsen (Boris Herrmanns Geburtsstadt ist das niedersächsische Oldenburg) mit einer Bevölkerung von knapp 8 Millionen Herrmanns aktuelle Heimat Hamburg mit 1,8 Mio. Einwohnern leicht von Platz 1 verdrängen kann passt. Etwas überraschend fehlt das von der Ostsee geprägte Schleswig-Holstein in dieser Top 5, wo sogar das kleine Saarland mit starkem Suchinteresse aufwartet.

Suchinteresse nach Boris Herrmann nach Bundesländern sortiert
Das Suchinteresse nach Boris Herrmann sortiert nach Bundesländern. Bildnachweis: Google Trends

YouTube: Hits in Serie

Der gebürtige Oldenburger drückt mächtig auf die Tube, besonders auf YouTube hat er vom ersten Tag an alles super eindrucksvoll in Videoclips festgehalten. Bereits am 3. Regattatag kratzten Herrmanns Videos an der 30.000er Aufrufe-Marke, Day 8 brachte bereits den Hit mit 119.000 Aufrufen. Die beeindruckende Bilanz des Segel-Enthusiasten am 78. Tag (26. Januar): 180 Videos on air! Bei „Pi-mal-Daumen“ durchschnittlich 40.000 Aufrufen pro Videoclip, ergibt dies die sensationelle Summe von 7,2 Mio. Aufrufen für diese Regattaserie auf Herrmanns YouTube-Kanal, der über 30.000 Abonnenten hat.

Screenshot YouTube Kanal von Boris Herrmann
Wenn sich das Segelboot wie ein Surfboard anfühlt . Quelle: YouTube / Boris Herrmann

Sein Team Malizia leistet beste Arbeit an Land als umsetzende und kommunikative Begleiter auf Social Media:

Screenshot des Instagram Kanals team_malizia
Live dabei @vendeeglobe2020: Team Malizia informiert über die Möglichkeit zum Zoom-Call mit Boris Herrmann. Bildnachweis: @team_malizia auf Instagram
Screenshot eines Zoom-Calls
Hohes Interesse auf hoher See: Der Zoom-Call am vergangenen Sonntag hatte 7000 Teilnehmer. Bildnachweis: Instastory von @borisherrmannracing

Best Case: Athleten als Top-Influencer

Der junge Vater, täglich mit seiner Frau telefonisch in Kontakt, liefert nicht nur eine Weltklasseleistung auf dem Wasser ab, sondern auch Best Cases auf dem innovativen digitalen Kommunikationsfeld. So auch zum Thema Athleten als Top-Influencer. Der gebürtige Oldenburger elektrisiert zwar durch seine extremsportliche Superleistung als Drittbester mit Chance darauf, den Spitzenreiter sogar noch einholen zu können – doch der sportliche Erfolgsaspekt spielt nicht die übergeordnete Rolle. Dessen ist sich der Hamburger auch bewusst, so sein Online-Statement am Sonntag. “Das Podium ist absolut realistisch. Der dritte Platz am ehesten. Aber es wird sehr knapp in beide Richtungen. Das Glück muss dabei mitspielen. Ich kann genauso gut zurückfallen auf den fünften, möglicherweise sogar siebten Platz.”

Tracking-Karte von Boris Herrmann
Tracking-Karte von Boris Herrmann

Boris Herrmann auf Platz 3 im Ranking (links) und die Tracking-Karte mit Boris Herrmanns Boot (grau) nahe der Küste – Stand 27.01.2021 um 8 Uhr. Bildnachweis: vendeeglobe.org

#purpose: Team Malizias Mission widmet sich der Klimakrise

Die Plattform des Ozeansegelns nutzen, um aufmerksam zu machen auf die durch menschliches Handeln entstandene Klimakrise und Veränderungen zu bewirken – so lautet die Mission, der sich Boris Herrmann explizit als Mitglied des Team Malizia verschrieben hat. Segeln, Bildung und Wissenschaft sollen verbinden und Aufklärungsarbeit verrichten. Der Norddeutsche ist bei dieser Weltumseglung das Gesicht dieser Haltung.

Screenshot Instagram Story Nico Rosberg
Screenshot Instagram Story Nico Rosberg

Ex-Formel-1-Fahrer und Weltmeister Nico Rosberg drückt Boris Herrmann die Daumen, die beiden Sportler verbindet eine Mission. Nico Rosberg lädt den Segler deshalb via Instastory auf sein Greentech Festival ein. Bildnachweise: @borisherrmannracing

Multichannel-Skipper

Boris Herrmann ist ein Vorzeige-Influencer: Wie er seine Follower via Zoom Talk zum Feierabend mitnimmt, ob auf YouTube oder auch per Instagram inkl. IGTV und Facebook –  das beeindruckt und erzeugt eine extrem starke Bindung. Durchschnittlich je 20 – 70.000 Aufrufe dokumentieren, wie atemberaubend diese Nischensportart durch Boris Herrmann ganz neue hohe Wellen schlägt im öffentlichen digitalen Interesse. Auch auf dem B2B-Kanal LinkedIn genießt der Account von Team Malizia, der Mannschaft hinter Boris Herrmann, mit Race Updates und mehr Content hohe Wertschätzung. Auch dort erfahren Sponsorships in diesem kommunikativen Kontext starke Aufladung!

Screenshot Instagram Story Boris Herrmann
Quelle: @borisherrmannracing

Herrmanns Instagram Followerschaft stieg zwischen dem 22. – 27. Januar von 66.000 auf 71.500 und wurde mit grandiosen Videoclips und Talks emotional mitgenommen.  

Sponsoring: sponsorSHIPS at its best!

Segelsportsponsoren haben ein relativ klares sozio-ökonomisches Zielgruppenfenster vor Augen. Das hat sich durch Herrmanns Performance auf dem Wasser wie in den digitalen Medien allerdings weit über alle Erwartungen hinaus erweitert. Auch dürften seine Sponsoren zweifelsohne im stillen Kämmerlein gehofft haben, mit Logo-Placement mittendrin zu sein, wenn dem Skipper der “Seaexplorer – Yacht Club de Monaco” die Sensation gelingt, und dieser Geschichte auf dem Meer schreibt – so wie es dem 39-Jährigen vergönnt war am Sonntagabend 24. Januar am 77. Regattatag, als er die Weltumseglung erfolgreich meisterte als erst dritter deutscher Segler nach Wilfried Erdmann (1984/1985 und 2000/2001) und Susanne Huber-Curphey (2018/2019). Historische Exklusivität genießt Herrmann damit zudem, weil er als erster deutscher Regattateilnehmer als Solist und nonstop die Welt umrundet hat.

MUSTO: mehr Marken-Emotionalisierung geht nicht!

Screenshot YouTube Kanals Boris Herrmann
Bestens im Bild und ganz nah dran: Sponsor Musto. Quelle: YouTube / Boris Herrmann

Boris Herrmann trägt von Sponsor Musto die eigene Malizia Collection als Regatta-Segelkleidung (s.o.), das dürfte sich auch verstärkt im Shop des Großhändlers bemerkbar machen (s.u.)., der die Gewinne aus der Malizia Kollektion an das Malizia Ocean Challenge Kids Programm spendet.

Screenshot von musto-shop.de
Musto Online-Shop mit Hinweis auf das eigene Ocean Challenge Kids Programm. Bildnachweis: musto-shop.de

Kuehne + Nagel per Logo Placement im besten Blickwinkel zahlreicher toller Videoclips: Belastbarkeit inmitten abenteuerlicher Naturgewalten!  

Screenshot YouTube Kanal Boris Herrmann

Kuehne+Nagel ist prominent platziert auf der Seaexplorer von Boris Herrmann. Quelle: YouTube / Boris Herrmann

Dieser YouTube-Ausschnitt zeigt, wie prominent das Sponsoren-Logo platziert ist – und die Emotionalisierung inmitten beeindruckender Naturschauspiele gibt es via Video gratis dazu.

Fazit

Seit Wochen zieht die Version „Der junge Vater und das Meer“ nicht nur die Segelsport-Szene in den Bann, sondern die ganze Welt. Das gelang zuletzt Ernest Hemingway mit „Der alte Mann und das Meer“ – der Pulitzer Preis gekrönten Novelle, auch vielfach ausgezeichnet als Verfilmung von John Sturges mit Spencer Tracy in der Hauptrolle. Das finale sportliche Abschneiden ist längst zweitrangig, auch wenn der Sieg zum Greifen nah scheint. Viel bedeutender ist die Art und Weise, wie Boris Herrmann als Extremsportler während seiner Weltumseglung bei allen Entbehrungen ALLEINE mit kolossaler digitaler Kommunikation Menschenmassen weltweit hat mitnehmen können auf diese rauhe Weltreise – der Sieg in der Wertungskategorie „Best Case Athleten Influencer“ ist ihm gewiss. So wie die Wertschätzung seiner Sponsoren und all derer, die zum Teil live dabei sein konnten, wie die Nischensportart Segeln zum Massen bewegenden Hype avancierte!

Grüß die Welle

Friedhelm


Kostenlose Online-Marketing-Webinare

Wir bieten jede Woche kostenlos zwei Webinare an. Alle Themen und die nächsten Termine findet ihr auf: web-netz.de/webinare.


Bildnachweis Titelbild: Andreas Lindlahr / Team Malizia